Internationale Tagung: Gotik global – kolonial – postkolonialInternationale Tagung


Gotik
global – kolonial – postkolonial

Gotisierende Sakralarchitektur auf der Iberischen Halbinsel und in Lateinamerika vom 19. bis zum 21. Jahrhundert


Tagung der Technischen Universität Dresden,
Institut für Kunst- und Musikwissenschaft der Philosophischen Fakultät
in Zusammenarbeit mit der Carl Justi-Vereinigung e. V.

Dresden, 26. und 27. Oktober 2018

Tagungsort:
Institut für Kunst- und Musikwissenschaft
August Bebel-Str. 20
01219 Dresden
Raum ABS/E08/H


Immer wieder werden im iberischen und iberoamerikanischen Raum – wie weltweit – auch heute noch gotisierende Kirchen errichtet. Einige sind typisch für die Neugotik, andere, wie die Almudena-Kathedrale in Madrid oder diejenige von Vitoria-Gasteiz, scheinen als verspätete Bauten des 20. Jahrhundert aus europäischer Sicht aus der Zeit gefallen zu sein. Doch wird gerade in Lateinamerika bis heute an zahlreichen solcher Projekte weitergebaut.
So scheint es zunächst sinnvoll zu überprüfen, ob die stillschweigende Annahme, „die Gotik“ sei eine abgeschlossene Stilepoche, aus globaler Perspektive überhaupt stimmt. Wie ging die zweifellos zunächst kolonial begründete Gotik-Ausbreitung in den überseeischen Gebieten der ehemals spanischen und portugiesischen Weltreiche in eine eigene postkoloniale Adaption über, welche Gründe gab es hierfür und welche stilistischen Ausprägungen wurden und werden gefunden? Wie begann die Entwicklung in den „Mutterländern“? Ist sie dort und in den ehemaligen Kolonien ähnlich oder unterschiedlich verlaufen, gibt es fortdauernde Verbindungen? Lassen sich Parallelen in anderen Weltregionen beobachten? Sind die Phänomene alleine auf die Gotik beschränkt oder gibt es Parallelen für andere Stile?
Im Workshop der Carl Justi-Vereinigung e. V. soll diese Problematik stichprobenartig untersucht werden. Denn ein systematischer Gesamtüberblick ist zur Zeit kaum möglich, sind doch nicht einmal die potenziell wichtigsten Bauten bekannt.


Detailliertes Tagungsprogramm als PDF ->




Freitag, den 26.10.2018

Grußworte

  • Prof. Dr. Antonio Hurtado (Dresden)
    Prorektor der TU Dresden
  • Prof. Dr. Lutz Hagen (Dresden)
    Dekan der Philosophischen Fakultät
  • Prof. Dr. Margit Kern (Hamburg)
    Vorstand der Carl Justi-Vereinigung e.V.

Einführung

  • Bruno Klein (Dresden)
    Gotische Architektur des 20. und 21. Jahrhunderts – global – kolonial – postkolonial
  • Pablo de la Riestra (Nürnberg/Buenos Aires)
    Einmal Gotik – immer Gotik

Von der Neugotik zur Moderne:  Kastilische und katalanische Beispiele

  • Henrik Karge (Dresden)
    Vicente Lampérez y Romea – Gotik als Idealbild und historisches Phänomen
  • Judith Urbano (Barcelona)
    La finalización de la Catedral de Barcelona y otros proyectos neogóticos de Augusto Font y Carreras
  • Joan Molet Petit (Barcelona)
    Las interpretaciones del gótico en la obra del arquitecto Josep Vilaseca, entre lo arqueologista y lo victoriano
  • Sergio Fuentes Mila (Barcelona)
    Revisitar el gótico en la arquitectura civil barcelonesa de finales del siglo XIX. El caso del arquitecto José Doménech y Estapá (1858-1917)
  • Bettina Marten (Bonn/Dresden)
    Considerations on the Almudena-Cathedral at Madrid

Mitgliederversammlung der CJV

Samstag, den 27.10.2018

Die „moderne“ Neugotik in Lateinamerika

  • Bruno Klein
    Einführung
  • Martín Checa Artasu (Mexiko-Stadt/Barcelona)
    The religious orders as diffusers of the neo-gothic architecture in Latin America
  • María Aranda Alonso (Madrid/Dresden)
    El templo de la Merced de San José de Costa Rica : Punto de partida para estudiar el neogótico en Centroamérica
  • Paula Vermeersch (São Paulo)
    O processo construtivo da Catedral da Sé, São Paulo, 1911-1954
  • Joaquín Medina Warmburg (Karlsruhe)
    Eine gotische Moderne: Paul Linders Kirchenbaukunst zwischen Weimar und Lima
  • Barbara Borngässer (Dresden)
    Neugotik und Moderne im Süden Brasiliens: Die Kirchenbauten Gottfried Böhms
  • Abschlussdiskussion

Besichtigung aktueller „gotischer“ Architektur in Dresden 
(Schlosskapelle, Sophienkirchen-Monument)


Kontakt: 

bruno.klein@tu-dresden.de / barbara.borngaesser@online.de / bettina.marten1@tu-dresden.de 




Carl Justi-Vereinigung zur Förderung der kunstwissenschaftlichen Zusammenarbeit mit Spanien, Portugal und Iberoamerika / Asociación Carl Justi para el fomento de la cooperación entre Alemania, España, Portugal e Iberoamérica en el campo de la Historia del Arte / Associação Carl Justi para fomento da cooperação a nível da ciência da arte com Portugal, Espanha e América Latina / Carl Justi Association  for the Promotion of Art Historical Cooperation  with Spain, Portugal and Ibero-America